Styling

Auch in meiner Styling-Tätigkeit lasse ich mich am liebsten von vergangenen Zeiten inspirieren. Bei der Fotostrecke „An Anna Blume“ die im JNC Magazin veröffentlicht wurde, haben wir versucht alte Berufe nachzustellen, und zwar so, dass ein aktueller modischer Bezug vorhanden bleibt. In dieser Fotostrecke tauchen alte Berufe auf, die es heute nicht mehr gibt - der Stiefelverkäufer, der Leichenbittermann, das Milchmädchen, der Porzellanhändler. Hier schließsst sich der Kreis: Die alten Fotoalben, die ich mir mit meiner Großmutter angeschaut habe, werden in Form von Fotostrecken wieder lebendig, mit denen ich Geschichten aus der Vergangenheit erzähle. Ich finde es langweilig, schöne Dinge einfach nur abzulichten. Man muss ihnen Leben einhauchen und eine geheimnisvolle Aura um sie herum erschaffen. So kann sich beim Betrachter die Phantasie entfalten, und er erfindet zu dem, was er sieht, seine eigene Geschichte. Dafür liefere ich die Vorlagen, denn ich liebe es, Geschichten zu erzählen, ganz gleich, ob es sich um Illustration, Mode, Kostüm oder Fotografie handelt.